© Globe-Photos/Image Collect

Norbert Leo Butz: „Frauen weinen nicht nur, um zu manipulieren“

Wusstest Du schon...

Der Kardashian-Clan für Späteinsteiger

In der Netflix-Serie „Bloodline“, spielt er einen Bootswerftbesitzer, dessen Leben von den Geheimnissen seiner Familie erschüttert wird. Im echten Leben sieht der Alltag von Schauspieler Norbert Leo Butz (49) allerdings weniger dramatisch aus. „Ich stehe total auf Haferbrei“, verriet der mehrfach für seine Musical-Rollen ausgezeichnete Star im Interview mit dem Portal „The New Potato“. Komplett sei sein Frühstück allerdings erst mit einem starken Kaffee.

Doch Butz hat nicht nur was die morgendliche Routine angeht, seine eigenen Überzeugungen. Im Interview zeigte er sich nämlich auch als Frauenversteher: „Männer sollten wissen, dass Frauen nicht nur weinen, um Gefühle zu manipulieren“, erklärte er. „Viele Typen sind erschrocken, verwirrt oder irritiert, wenn ihre Frauen durch viele Tränen große Gefühle zeigen.“

Hier können Sie die erste Staffel „Bloodline“ auf DVD bestellen

Butz zufolge sei das meist nur Energie, die raus müsse. „Es ist meine Aufgabe, den Mund zu halten, da zu sein und nicht zu versuchen, die emotionalen Erfahrungen meiner Frau oder meiner Tochter zu stoppen, zu kontrollieren oder zu überinterpretieren.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ehemaliger Pantera-Drummer Vinnie Paul überraschend verstorben

Melania Trump: Nun erklärt sie ihre „Mir ist es egal“-Jacke

Joe Jackson: Rätselraten um seine Gesundheit geht weiter

Was sagst Du dazu?