‚Oliver!‘: Auch eine Adele muss vorsprechen

‚Oliver!‘: Auch eine Adele muss vorsprechen

Adele bekommt keine Sonderbehandlung.
Die ‚Hello‘-Sängerin muss wie jeder andere auch für das Film-Remake von ‚Oliver!‘ vorsprechen. Obwohl sie auf der Wunschliste der Studiobosse steht, muss sie erst einmal ihr Talent vor der Kamera beweisen, bevor sie eine Rolle in dem Musical nach dem Roman von Charles Dickens bekommt. Ein Insider aus Disney-Kreisen verrät der ‚Bizarre‘-Kolumne der Zeitung ‚The Sun‘: "Die Studiobosse sind immer noch scharf darauf, Adele mit an Bord zu holen, aber sie werden sie nicht bevorzugt behandeln. Sie wissen, dass sie eine weltklasse Stimme hat, aber sie wollen sehen, ob sie dieses Niveau halten kann, wenn sie auch noch schauspielert und tanzt. Es wird eine riesige Produktion werden und sie müssen dafür die richtigen Leute mit genug Durchhaltevermögen casten."

Nun soll die Produktion möglichst schnell vorangehen: "Das Projekt musste ein paar Hindernisse überwinden, aber jeder hofft jetzt insgeheim darauf, dass es vorwärts geht, sobald Adele mit an Bord ist." Produziert wird der Streifen von Sir Cameron Mackintosh und Working Title Films, die sich von dem Musical viel versprechen: "Wenn es annähernd so ein Erfolg wird wie Sir Cameron McIntoshs ‚Les Misérables‘, wird jeder sehr zufrieden sein."

Während Adele die Rolle der Nancy zufallen könnte, ist Eddie Redmayne im Gespräch als Bösewicht Fagin. "Die Rolle war ihm schon seit seiner Kindheit sehr vertraut und wichtig, also ist es eine tolle Möglichkeit für ihn und er ist sehr erpicht darauf", plauderte ein Vertrauter kürzlich gegenüber ‚The Sun‘ aus.

Das könnte dich auch interessieren

  • Adele: Endlich kommt sie nach Vegas

    Adele performs at BST Hyde Park July 2022 - Getty
  • Gesundheitliche Probleme: Adele legt eine "Stimmpause" ein

    Adele
  • Jennifer Lawrence hat sich getraut

  • Adele: Auftritt in TV-Special ‚Adele One Night Only‘ mit Oprah Winfrey

    Adele - PR credit Simon Emmett
  • Was können die Fans vom neuen Album von Adele erwarten?

    Adele - Grammys 2017 - Getty
  • Lizzo und Adele: Besoffen bei den Grammys

    Adele