Prinz Harry und Meghan tanzten zu Whitney Houston

Wusstest Du schon...

Pink spricht offen wie nie über ihr Sexleben

Bei Harry und Meghans Hochzeit brachte Idris Elba mit Whitney Houston-Songs die Gäste zum Tanzen.
Der englische Prinz und die ehemalige ‚Suits‘-Darstellerin gaben sich im Mai 2018 das Ja-Wort, wobei der bekannte Hollywood-Schauspieler an dem wichtigen Abend für die richtige Musik sorgte. Offenbar war die Herzogin zuständig für die Planung der musikalischen Untermalung der Hochzeitsfeier. Laut dem Hollywoodschauspieler verlangte Meghan nach Hip Hop-Tracks und Klassikern. Als ersten Tanz wählten die Windsors offenbar ‚I wanna dance with somebody‘ von Whitney Houston aus. Auf die Frage, ob das Lied bei den Gästen gut ankam, antworte Idris: "Es explodierte!"

Mehr wollte der Filmstar aber nicht über sein royales Engagement verraten. Dem Radiomoderator gab er zur Antwort: "Ich sage gar nichts darüber! Fragt Meghan und Harry." Derweil liegt seine Hochzeit für das Paar wahrscheinlich schon längst in der Vergangenheit – immerhin wurde in der Zwischenzeit der gemeinsame Sohn Archie Harrison geboren, dessen Taufe am letzten Wochenende stattfand. In einem Statement des Palastes stand zu lesen: "Heute morgen wurde der Sohn des Herzogs und der Herzogin von Sussex, Archie Harrison Mountbatten-Windsor, in der privaten Kapelle des Windsor Castle in einer intimen Zeremonie durch den Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, getauft."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Beyoncé trennt sich von ihrer Musikberaterin

Sharon Stone: ‚Ich habe alles verloren‘

Ed Sheeran bricht Spotify-Rekord

Was sagst Du dazu?