© Lorna Roberts / Shutterstock.com

Prinz Harry und seine Meghan ehren verwundete Soldaten

Wusstest Du schon...

Diese „Harry Potter“-Reunion entzückt Fans und J.K. Rowling

Egal ob bei den Invictus Games, bei einem Wettrennen zum Südpol, oder bei zahlreichen anderen Veranstaltungen: Prinz Harry (33), der selbst mehr als zehn Jahre beim britischen Militär diente, setzt sich seit geraumer Zeit für verwundete Soldaten und Kriegsversehrte ein. Kein Wunder also, dass er am 1. Februar auch die Endeavour Fund Awards zusammen mit seiner Verlobten Meghan Markle (36, „Suits“) besuchen wird, wie der Kensington Palast via Twitter bestätigte.

„Bei den Awards werden die Verdienste verwunderter, verletzter und kranker Soldaten und Soldatinnen gefeiert, die an bemerkenswerten sportlichen und abenteuerlichen Herausforderungen teilgenommen haben“, schreibt der Palast. Mit dieser Thematik kennt sich der Royal nur zu gut aus. Prinz Harry hatte sich Ende 2013 etwa mit einem Team aus Kriegsversehrten auf ein Rennen zum Südpol für die Charity-Kampagne von „Walking With The Wounded“ eingelassen. Der Prinz schloss sich dem britischen Team an, das gegen das US-Team von Hollywood-Star Alexander Skarsgård (41, „True Blood“) und das „Team Commonwealth“ mit Schauspielkollege Dominic West (48) antrat.

Erstes Foto bei den Invictus Games

Zudem spielen die Invictus Games, eine Sportveranstaltung für Kriegsversehrte, auch eine Rolle in der Beziehung von Prinz Harry und seiner Verlobten, die am 19. Mai in der St. George’s Chapel in Windsor heiraten werden. Bei den letztjährigen Invictus Games zeigten die beiden erstmals ihre Liebe der Weltöffentlichkeit. Bei einem Rollstuhl-Tennis-Turnier entstanden die ersten Bilder, auf denen Prinz Harry und Meghan Markle als Paar zusammen zu sehen sind.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

James Gunn: Bei ‚Guardians 3‘ gefeuert!

Little Mix: Ihre Songs sollen ’stärken‘

Spricht Herzogin Meghan deshalb nicht mehr mit ihrem Vater?

Was sagst Du dazu?