© JStone/Shutterstock.com

Rente nicht in Sicht: Rolling Stones planen neue Songs!

Wusstest Du schon...

Wladimir Klitschko: Steigt er wieder in den Ring?

Mehr als 50 Jahre liegt der erste Auftritt der Rolling Stones („Satisfaction“) zurück, 23 Studioalben haben Mick Jagger (73) und Co. mittlerweile auf dem Kerbholz – aber die alten Herren werden des Musikerdaseins nicht müde. Die Stones gehen 2017 nicht nur auf Tour. Sie denken auch schon sehr konkret daran, ihr 24. Studioalbum aufzunehmen. Das hat Gitarrist Keith Richards (73) den Fans jetzt in einem Youtube-Video verraten, wie das britische Musikmagazin „NME“ berichtet.

Ob Richards inspiriert sei, mit der Band bald wieder ins Studio zu gehen und eine Platte aufzunehmen, lautete die Frage eines Fans. Der 74-Jährige fand eine klare Antwort: „Ja, ja, das sind wir“, sagte er – und versicherte, die Aufnahmen stünden „sehr, sehr bald an“. „Neues Zeug schneiden und uns überlegen, wohin die Reise geht“, beschrieb Richards den nächsten Schritt der Band.

Damit aber noch nicht genug: Der Kult-Gitarrist stellte indirekt sogar ein zweites mögliches Album in Aussicht. Zuletzt hatten die Rolling Stones Ende 2016 das Blues-Cover-Album „Blue & Lonesome“ veröffentlicht. Eine Fortsetzung ist laut Keith Richards durchaus denkbar: „Ich denke, wir werden uns nicht sofort darauf stürzen, aber es würde nur ein Fingerschnippen brauchen, um mehr in dieser Art zu machen. Es macht solchen Spaß, so etwas aufzunehmen – und wo diese Ideen herkamen, gibt’s noch jede Menge mehr.“

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Verlierer des Tages

Gewinner des Tages

Ein Baby für Herzogin Meghan: Papa Thomas Markle bricht sein Schweigen

Was sagst Du dazu?