Serena Williams: Kollaboration mit Virgil Abloh

Wusstest Du schon...

Lukas Graham: „Es ist schwer heute aus der Masse herauszustechen“

Serena Williams hat sich für ein gemeinsames Projekt mit Virgil Abloh zusammengetan.
Die Tennislegende und der amerikanische Designer werden mit vereinten Kräften eine limitierte Kollektion von Basic-Turnierkleidung sowie die Sneakers ‚The Ten‘ für die Nike-Reihe des Designers entwickeln. Die Kollektion bekam von Louis Vuittons kreativem Leiter den Namen ‚The Queen‘. Die 36-jährige Sportlerin wird Ende des Monats bei den US Open von Kopf bis Fuß in Virgils Kollektion gekleidet antreten.

Serena wird ein asymmetrisches Kleid mit einem Tüllrock tragen, auf welchem das ‚Nike‘-Logo des Designers sowie der Name der Tennisspielerin zu sehen sein wird. Ergänzend dazu wird sie eine Jacke mit Kragen und schwarz-weißen Stickereien tragen. Eine passende Tasche und die Sneakers der Kollektion machen das Outfit komplett. Die Schuhe haben hellgelbe Details und ein metallisch glänzendes Hinterteil. Die 23-fache ‚Grand Slam‘-Gewinnerin hatte bereits ihre eigene Fashion-Linie und der ‚Off-White‘-Designer wusste, dass die inspirierende Athletin die perfekte Wahl war, um die Marke zu verkörpern. In einer offiziellen Pressemitteilung erklärte Virgil: "Serena ist eine der stärksten, inspirierendsten Athletinnen unserer Generation. Ich habe versucht, ihre Seele zu verkörpern und etwas frischen Wind ins Tennis zu bringen.

Serena liebte es, die Kollektion zu tragen, besonders gefielen ihr die weiblichen Elemente der Outfits. Im Gespräch mit der ‚Vogue US‘ sagte sie: "Als ich das Kleid zum ersten Mal anprobierte, fühlte ich mich gleichzeitig sehr weiblich und stark. Es hat so viele wirklich starke Elemente wie das Leder. Aber in dem Tutu fühlte ich mich so weiblich, es ist wohl mein Favorit. Es verkörpert wirklich, was ich immer sage: Man kann stark und schön zur gleichen Zeit sein."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Chastain: Erstes Baby dank Leihmutter?

Cara Delevingne will zurückschrauben

Florence Pugh kritisiert oberflächliches Hollywood