© Thompson / Shutterstock.com

Taylor Swift führt mit ihrem Weihnachtssong durch die eigene Kindheit

Wusstest Du schon...

Judith Rakers bekommt eigene True Crime-Show!

Keine drei Wochen mehr, dann steht der Weihnachtsmann vor der Tür. Ob nun Besinnlichkeits-Fanatiker oder Hobby-Grinches, wohl keiner wird bis dahin an dem Lied vorbeikommen, das Taylor Swift (29, “Reputation”) in der Nacht auf Freitag nun veröffentlicht hat. Mit “Christmas Tree Farm” springt sie aber nicht nur auf den lukrativen Weihnachtslied-Zug auf, sondern gibt im dazugehörigen Videoclip auch höchst private Einblicke in ihre Kindheit.

Alte VHS-Aufnahmen zeigen darin eine klitzekleine Taylor im Jahr 1991 und wie damals im Hause Swift Weihnachten gefeiert wurde – in den USA standesgemäß am Morgen des 25. Dezember samt gefüllter Weihnachtssocken über dem Kamin. Ein paar Jahre später sieht man Swift dann brav auf dem Schoß des Weihnachtsmanns sitzen, ehe vielleicht der entscheidende Moment für ihre spätere Weltkarriere gezeigt wird: Voller Freude packt sie ihre erste Gitarre aus.

Der Clip zu “Christmas Tree Farm” ist erst wenige Minuten auf YouTube alt, dennoch konnte er schon eine halbe Million Aufrufe ansammeln. Für etwas Abwechslung zu “Last Christmas” dürfte in den kommenden Tagen im Radio gesorgt sein.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jenna Ortega ist begeistert von ‘Scream 5’

Zendaya: Emmys-Kleid war für Golden Globes geplant

Blac Chyna: Klage wird nicht abgewiesen

Was sagst Du dazu?