© shutterstock.com/ Jaguar PS

Verlierer des Tages

Wusstest Du schon...

Alec Baldwin: Ehe-Tipps für Hailey und Justin

“The Honest Company”, zu Deutsch “Das ehrliche Unternehmen”: So heißt Jessica Albas (36, “Machete”) Unternehmen, das Pflege- und Reinigungsprodukte herstellt, die, so der eigene Anspruch, sichere und ökologische Produkte herstellt, die selbst für Babys und Kleinkinder geeignet sind. Doch mit der Ehrlichkeit scheint es die Schauspielerin nicht ganz so genau zu nehmen. Wie das US-Klatschportal “TMZ” nun berichtet, zahlte ihre Firma 1,55 Millionen Dollar, um eine Sammelklage außergerichtlich zu klären.

Der Grund für die Klage: In den Produkten wurde laut dem “Wall Street Journal” Natriumlaurylsulfat gefunden – ein Inhaltsstoff, der unter dem Verdacht steht, krebserregend zu sein. Die Kläger warfen der Firma vor, sie getäuscht zu haben. “The Honest Company” bestreitet dies bisher weiter. Doch ein langjähriger Prozess wäre wohl zu teuer geworden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Dua Lipa: So verliebt ist sie in Anwar

Céline Dion: Brief an ihren verstorbenen Mann

Jessica Alba ist für ihre Kinder peinlich

Was sagst Du dazu?