Social Media Geldverdienen

Wie Promis mit Social Media viel Geld verdienen

Wusstest Du schon...

Sportwetten Paypal

Sportwetten via PayPal bezahlen

Noch vor einigen Jahren war es absolut unvorstellbar, dass man sich im Internet so richtig reich bloggen kann. Das beste Beispiel wie man digitales Marketing ausnützen kann, um damit wirklich Geld zu verdienen, ist die Fashion-Bloggerin Chiara Ferragni.

Mit nur 23 Jahren wohnte sie bereits in einer 3,5 Millionen Dollar Villa in Los Angeles. Vor ihrer Karriere als Bloggerin studierte sie Jura an der Universität in Mailand. Als Hobby postete sie vor rund 10 Jahren ihr tägliches Outfit ins Internet, was ihr nicht nur eine halbe Million Follower in den sozialen Netzwerken einbrachte, sondern auch erfolgreiche Verbindungen mit Levi´s und Christian Dior. Nicht umsonst zählt Chiara Ferragni mit zu den erfolgreichsten Modebloggerinnen weltweit. Aber auch Gabi Gregg (alias Gabi Fresh) konnte mit ihrem Blog seit 2008 über Selbstliebe und Plus-Size-Größen einen erfolgreichen Sprung nach oben schaffen, da sie mit einer Kollegin seit letztes Jahr ihre eigene Modelinie auf den Markt brachte. Im Internet kann man natürlich nicht nur durch Bloggen sein Geld verdienen, sondern auch durch Partnerprogramme.

Wie funktionieren die Partnerprogramme?

Partnerprogramme sind im Prinzip nichts anderes, als Werbepartnerschaften. Dabei macht man auf seiner eigenen Homepage Werbung für einen anderen Partner. Bei den Casino Affiliate-Programmen als Beispiel kann man sich am Casino-Partnerprogramm beteiligen. Die Online-Casino Partnerprogramme haben den Vorteil, dass es sich dabei um sehr attraktive Verdienste handelt, die allerdings je nach Seite und Affiliate variieren. Zur Bewerbung gibt es in der Regel Banner, Logos, Direktlinks, sowie ggf. auch Templates für das E-Mail Marketing. Selbstverständlich kann man Partnerprogramme auch mit anderen Anbietern ausprobieren und nicht nur mit Online-Casinos. Viele Youtuber wie Karl Ess oder Dagi Bee als Beispiel platzieren unter ihren Videos die Links von den Partnerprogrammen und erhalten dafür fünfstellige Festbeträge. Der vegane Bodybuilder und Selfmade-Millionär Karl Ess erreichte mit dem Phallosan-Partnerprogramm sogar einen sechsstelligen Umsatz. Daraus wird deutlich ersichtlich, dass man als Promi auch mit einem Link zu einer Penispumpe sehr viel Geld verdienen kann.

Was hat es mit dem Content auf sich?

Der Content ist natürlich für jede Webseite oder Blog extrem wichtig, da er erst einmal die notwendige Aufmerksamkeit unter unzähligen anderen Internetauftritten erwecken muss. Für Beliebtheit sorgt der Inhalt, der sich nicht nur auf reinen Text bezieht, sondern auch auf Fotos oder Videos. Je mehr die Webseite besucht wird, desto größer sind dann die Verdienstmöglichkeiten. Allerdings ist es notwendig, sich erst einmal über eine passende Themenwahl zu informieren, da die Inhalte regelmäßig aktualisiert werden müssen. Ein guter Content muss die Leser ansprechen, verständlich ausgedrückt sein, der Aktualität und Wahrheit entsprechen, sowie möglichst auch Ergebnisse liefern, wobei SEO ebenfalls eine wichtige Rolle spielt.

Nicht in jedem Fall muss es sich dabei um professionellen Inhalt handeln, es kommt dabei auf die Niche an. Häufig hat man beispielsweise als Blogger viel mehr Erfolg, wenn man sich einfach nur authentisch gibt und die Fähigkeit hat, die Leser von sich selbst oder der eigenen Meinung zu überzeugen. Gabi Gregg konnte z.B. ihre Fans durch ihre sympathische Art überzeugen und nicht nur durch die Plus-Size-Größe. Ansonsten kann man sich natürlich auch an den Goldenen Blogger 2017 Gewinnern orientieren, wie z.B. an Marie Sophie Hingst mit ihrem „Read on my Dear. Read on“ Blog, am Blogger ohne Blog Mathias Döpfner oder auch an Frau Kaltmamsell alias Ines Gutierrez mit ihrem Vorspeisenplatte-Tagebuch. Bei den Goldenen Bloggern handelt es sich um einen bereichsübergreifenden Preis der Social Media in Deutschland, der im Januar 2018 zum elften Mal verliehen wurde.

Sozial Media ausnützen

Egal in welcher Branche man im Internet sein Geld verdienen will, soziale Medien haben den Vorteil, ein großes Publikum anzusprechen. Kommentare oder Likes können das Ranking bei Google verbessern und natürlich auch den Bekanntheitsgrad deutlich steigern. Es gibt mittlerweile immer mehr Unternehmen die Privatleute dafür bezahlen, ihre Produkte auf ihren sozialen Netzwerken zu promoten. Allerdings ist es ganz klar, dass man hierzu auch jede Menge Follower benötigt. Die besten Verdienste gibt es übrigens bei YouTube, da ein guter YouTuber auch in Deutschland wirklich sehr viel Geld verdienen kann. Das beste Beispiel hierzu ist der in Braunschweig geborene Erik Range, besser bekannt auch als Gronkh, der angeblich um die 100.000 Euro monatlich mit seinem YouTube Kanal verdient. Aktuell hat der 2010 betriebene Gronkh-Kanal schon über 4,7 Millionen Follower und zählt mit zu den beliebtesten YouTube Kanälen in Deutschland, gefolgt von Julien Bam mit 4,3 Millionen Abonnenten und Freekickerz mit mehr als 5,8 Millionen Followern, einem Kanal, bei dem es vorwiegend um Fußballtricks und gute Torschüsse geht.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kein Zutritt paparazzi

Online-Casinos: Kein Zutritt für Paparazzi

Thomas Wos

Thomas Wos vom Marketingprofi zum Investor

PETA Kampagne gegen Hitzetod von Tieren im Auto (c) PETA

PETA-Kampagne gegen Hitzetod von Tieren im Auto

Was sagst Du dazu?