© imago images / ZUMA Press

Halle Berry: Sexy Hingucker bei der „John Wick“-Premiere

Wusstest Du schon...

Taillengürtel à la Herzogin Meghan: So tragen Sie ihn richtig

Es kostete sie 25 Jahre Wartezeit und drei gebrochene Rippen, um mit ihm drehen zu können – vielleicht strahlte Halle Berry (52, „Catwoman“) deshalb doppelt so schön wie sonst: Arm in Arm posierte die Schauspielerin stolz mit Keanu Reeves (54) bei der Premiere von „John Wick: Kapitel 3 – Parabellum“ in New York. Dabei trug Berry einen teils durchsichtigen Jumpsuit in Schwarz mit Schlag und verführerischem Dekolleté. Ihre durchtrainierte Figur kam in dem eng anliegenden Einteiler voll zur Geltung und wurde durch den sportlichen Pferdeschwanz noch betont.

Wie Berry in einem Interview mit dem „Express“ erzählte, hatte sie für ihre Rolle täglich acht Stunden Karate sowie „Judo, Aikido und Kung Fu“ trainiert. Im dritten Teil der Actionreihe spielt die Oscarpreisträgerin eine Martial-Arts-Schönheit, die Wick (Reeves) schlagkräftig dabei hilft, einer Horde Kopfgeldjäger zu entkommen.

Verspätetes Traumpaar

Es hat lange gedauert, bis dieses Film-Paar zusammen fand: Schon Anfang der Neunziger Jahre hatte Berry neben Reeves die Hauptrolle in dem Actionstreifen „Speed“ angeboten bekommen. Doch sie hatte abgelehnt – statt ihr sprang dann Sandra Bullock (54) ein und startete eine Weltkarriere. Angeblich schmerzt Berry diese Entscheidung immer noch.

Die Arbeit mit Reeves sei professionell und intensiv gewesen, erzählte Berry im „Express“: „Er ist ein Mann, der nicht viele Worte verliert. Sowohl vor der Kamera als auch im Leben. Er lässt seine Action sprechen. Was ich toll fand, war seine Arbeitsmoral. Die passte zu meiner. Wir waren morgens die ersten am Set und abends die letzten.“ Halle Berry brach sich bei dem Dreh drei Rippen. Zweimal wurden die Darsteller am Set in der Sahara von Sandstürmen überrascht. Offenbar hat sich all das gelohnt. Am 23. Mai startet „John Wick 3“ in den deutschen Kinos.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Taylor Swift: ‚Lover‘-Linie ist eine Kollaboration mit Stella McCartney

Taylor Swifts ‚Lover‘-Linie von der Stella McCartney-Kollaboration

Look des Tages

Was sagst Du dazu?