Hans Zimmer: Rain Man hat sein Leben verändert

Wusstest Du schon...

Weitere Schwangerschaftsgerüchte bei Pippa Middleton

Hans Zimmer ist dankbar für seine Arbeit an ‚Rain Man‘.
Der 61-jährige Filmkomponist hat verraten, dass der Anruf von Regisseur Barry Levinson, der ihn damals fragte, ob er den Soundtrack zu dem Streifen mit Tom Cruise und Dustin Hoffman beisteuern möchte, sein Leben veränderte. Zimmer gewann einen Oscar für seine Arbeit an dem Film über einen hochbegabten Autisten und konnte sich daraufhin vor Angeboten nicht mehr retten. Auf die Frage, ob ‚Rain Man‘ ein entscheidender Moment in seiner Karriere gewesen sei, sagte der Musiker: "Total. Absolut. Es war DER Anruf, in Großbuchstaben."

Auch heute ist Zimmer noch immer ein begehrter Komponist. Derzeit arbeitet der Kopf hinter der Filmmusik von ‚Gladiator‘, ‚Inception‘ und der ‚The Dark Knight‘-Trilogie an der musikalischen Untermalung für die heiß ersehnte Fortsetzung von ‚Wonder Woman‘. Hans Zimmer hatte ursprünglich seit 2016 vorgehabt, keine Musik für Superheldenfilme mehr zu machen, ließ sich aber nun zu der Arbeit an ‚Wonder Woman 1984‘ überreden und wird Rupert Gregson-Williams ersetzen. Der Film, der im Jahr 1984 spielt, erzählt die Geschichte von Wonder Woman (Gal Gadot), die sich Antagonistin Cheetah, gespielt von Kristen Wiig, gegenüber sieht.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kim Kardashian West: Tristan schämt sich nur wegen seines Images

Justin Bieber: Rastlos aber glücklich

Will Smith: Angst vor der Rolle