Jamie Foxx über ‘Spawn’-Reboot

Wusstest Du schon...

The Carters: Konzert frühzeitig beendet

Jamie Foxx glaubt, dass ‘Black Panther’ die Tür für den Neustart von ‘Spawn’ geöffnet habe.
Der Oscar-gekrönte Schauspieler schlüpft demnächst in die Rolle von Al Simmons alias "Spawn" in Todd McFarlanes Marvel-Superheldenfilm.

Und Foxx meint, dass der Marvel-Streifen ‘Black Panther’ aus dem Jahr 2018 zu mehr Vielfalt im Superhelden-Genre geführt hat. "Ich denke, was ‘Black Panther’ getan hat, war es, uns wissen zu lassen, dass es notwendig ist. Die Zeit ist gekommen. Und Spawn ist einfach ein interessanter Charakter. Kreative Köpfe kommen aktuell zusammen, um euch etwas ganz Besonderes zu bieten – also wartet es ab", erklärt er im Interview mit Yahoo! Entertainment. Die Rolle im Antiheldenfilm wollte Jamie unbedingt spielten, wie er im Interview betont. "Vor einigen Jahren bin ich tatsächlich zu ihm geflogen und habe Todd McFarlane in seinem Büro überrascht. Ich sagte, ‘Bruder, ich weiß, eines Tages wirst du diesen Film machen. Und ich hoffe, dass du dann an mich denken wirst.’ Und jetzt hat Jason Blum mit Blumhouse die Produktion übernommen."

Der ursprüngliche ‘Spawn’-Film wurde 1997 veröffentlicht und zeigte Michael Jai White in der Hauptrolle, einen der ersten dunkelhäutigen Schauspieler, der einen großen Comic-Superhelden auf der Leinwand darstellte.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Taio Cruz: TikTok-Aus für die Nerven

Jordyn Woods: Betrugsskandal formte sie

Janelle Monae: Selbstfindung im Privaten

Was sagst Du dazu?